RESTAURANTS

B.HORN

Jan-Peter Wulf
Jan-Peter Wulf Nomyblog Insider Tipp vom 13. August

Das Wichtigste

JETZT ANMELDEN
Jetzt App herunterladen
JETZT ANMELDEN
Masterpass
Eine „Food Bar“ ist ein Ort, an dem es leckeres Essen und genauso leckere Cocktails gibt – in dieser Kombination noch eine echte Rarität in Berlin. Das „B.HORN“ in Neukölln füllt die Lücke.

Aus einer ehemaligen Nachbarschaftskneipe an der Flughafenstraße, gleich gegenüber der Hasenheide, hat das Team des Kreuzberger Café-Restaurants „A.HORN“ das „B.HORN“ gemacht, eine „Food Bar“. Essen und Drinks begegnen sich hier auf Augenhöhe und sind aufeinander abgestimmt – das freundliche Team empfiehlt gerne, was besonders gut zueinander passt. Oder man probiert sich einfach durch und bestellt sich Verschiedenes zum Teilen.

Ribs, Udon-Nudeln, Aligot und mehr
Auf der Food-Karte stehen zum Beispiel herzhafte Ribs, die über Nacht geschmort und mit einer hausgemachten Barbecue-Sauce aus 20 Zutaten serviert werden. Finger licking good. Vitello tonnato und Entrecôte kommen klassisch gut daher. Ein echter Geheimtipp ist das Aligot, ein französisches Bauerngericht aus Drillingen mit Bergkäse – ein cremiges Vergnügen mit Röstzwiebeln und optional mit Fenchelbratwurst garniert. Der herzhafte Portobello mit Kartoffelstampf schmeckt nicht nur Vegetariern und Veganern, und die hausgemachten Udon-Nudeln aus dickem Reisteig mit würziger Brühe, Pulled Pork und Koriander dürften selbst eingefleischte Fans des japanischen Nudelsuppenklassikers überzeugen. Dazu kommt eine wöchentlich wechselnde Abendkarte.

Auf der Bar-Karte stehen zum Beispiel ein Old Fashioned mit Ahornsirup, der demzufolge „A.HORN“ heißt, ein „An Anna Blume“ mit Bourbon, Triple Sec, Kirschlikör, Pampelmuse und Zitronensaft oder „Der Grüner“, mit Grüntee infusierter Wodka, Maracuja- und Zitronensaft und Prosecco. Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Biere vom Fass, Weine und diverse alkoholfreie Drinks (unbedingt die hausgemachten probieren) komplettieren das Angebot.

Alles ganz entspannt!
Und das alles dürfen die Gäste, trotz der hohen Produktqualität, völlig entspannt und ungezwungen genießen. Und sie erleben die Zubereitung der Speisen live mit, denn der Großteil entsteht direkt an der Foodbar – die Drinks an der separaten Cocktailbar ja sowieso. Das von den Machern selbst gestaltete Ambiente – ein Hingucker ist das Vintage-Buffet, übernommen vom Vorgänger – lädt genau dazu ebenso ein wie das moderate Preisniveau. Und so mischt sich das Publikum bunt von Neuköllner Hipstern über Anwohner bis zur Senioren-Tischtennisgruppe, die in der Halle nebenan sportet und das „B.HORN“ für sich entdeckt hat.

JETZT ANMELDEN
Jetzt App herunterladen
JETZT ANMELDEN
Masterpass