RESTAURANTS

Maria & Josef

Lust auf einen kulinarischen Ausflug innerhalb der Stadt? Direkt am S-Bahnhof Lichterfelde-West, gerade mal zwanzig Bahnminuten vom Potsdamer Platz entfernt, befindet sich das idyllische „Maria & Josef“ mit zünftig-bayerischer Küche in Restaurant und Biergarten.

Maria und Josef – dieses Namenspaar kennt man aus der Bibel. Doch es sind nicht die Eltern Jesu, sondern die Eltern des Wirts, die Namenspate für das „Maria & Josef“ standen, das 2009 eröffnete. Echt bayerisch geht es hier auch zu: Alpine Klassiker wie ofenfrischer Schweinekrustenbraten und Schweinshaxe, Kalbsschnitzel, Backhendl in Kürbiskernpanade oder gebratene Serviettenknödel stehen auf der Karte des Hauses. Klasse ist auch die „Tiroler Brettjause“ – sie wird auf Wunsch gegen Aufpreis auch um Leberkäs, Schweinebraten und Co. ergänzt. Perfekt zum Teilen.

Historisches Stellwerksgebäude
Die Location ist einfach wundervoll. Es handelt sich um ein historisches Stellwerksgebäude, welches liebevoll renoviert wurde. Freiliegendes Mauerwerk und Hopfenranken über den Köpfen der Gäste geben dem Interieur seinen besonderen Charme. Der Hopfen spielt auch im Getränkebereich eine wichtige Rolle hier: Das Bier des „Maria & Josef“ kommt von Weihenstephan, der ältesten noch bestehenden Brauerei der Welt. Neben den Klassikern (Original Hefeweissbier) gibt es auch einige Spezialitäten wie Weizenbock und Doppelbock – ein kleines Fest für Bierfans.

Bayerischer Biergarten mit echtem Kiesbett
In den warmen Monaten ist der Biergarten – bayerisch-klassisch mit Kiesbett und Bedienung in Trachten – geöffnet. Er bietet rund 250 Gästen Platz, Schatten dank großer Linden und Kastanien – und Ruhe vom städtischen Trubel. Nur die ab und an vorbeifahrenden S-Bahnen mit ihrem typischen Sound erinnern in dieser Idylle daran, dass man sich hier ja immer noch mitten in Berlin befindet. Servus!

JETZT ANMELDEN
Jetzt App herunterladen
JETZT ANMELDEN
Masterpass