RESTAURANTS

Centolire

Frische hausgemachte Pasta, leckere Pizzen und groovige Wohnzimmerkonzerte gibt es im italienischen Restaurant „Centolire“.

Man spürt’s schon beim Betreten: Der Raum lebt von seinen hohen, sehr hohen Decken, seinen freiliegenden Leitungen und Lüftungsrohren, dem Mauerwerk. Industriecharme wie in einem Berliner Club, gepaart mit schlichter Eleganz. Weinrote Lederbänke und dunkles Holz, weiß bedeckte und stilvoll eingedeckte Tische, ein Mosaikfußboden und formschöne Deckenlampen geben dem „Centolire“ seinen optischen Charme. 

Pasta frisch und hausgemacht 
In der großen offenen Küche lässt es sich den Köchen bei der Zubereitung der Spezialität des Restaurants zusehen – der frischen hausgemachten Pasta. Ob Gnocchi im Safransud mit Garnele, Ravioli gefüllt mit Lachs und Minze oder Pappardelle mit Wildschweinragout: Das Küchenteam lässt sich wöchentlich neue Kreationen einfallen. Auch die Pizzen von der klassischen Margherita bis zur „Pizza Parma“ mit Ruccola und San-Daniele-Schinken sind eine gute Wahl, ebenso die Fleisch- und Fischgerichte wie Ossobuco mit Safranrisotto, Rinderfilet in leichter Rotweinsauce oder ein Thunfischsteak vom Grill. Wenn das Wetter mitspielt, nehmen die Gäste auch im Innenhof des Hauses, das sich gleich neben der „Mall of Berlin“ befindet, Platz. Für besondere Anlässe steht der schicke private Diningroom, der fast Wohnzimmercharakter hat, zur Verfügung. 

Stichwort Wohnzimmer: Mehrmals im Jahr werden die Tische des „Centolire“ weggeräumt und ein großer Teppich im Eingangsbereich wird ausgerollt, er dient als Bühne für die beliebten Wohnzimmerkonzerte. Bekannte Sänger wie Max Giesinger, Cosmo Klein und Nico Santos traten hier schon auf und auch der eine oder andere Noch-Newcomer präsentiert sich bei den „Private Soul Food Concerts“ dem Publikum. Dazu werden leckere kulinarische Highlights aus der Küche serviert. Eine genussvolle Kombination!

©Pictures – Centolire

JETZT ANMELDEN
Jetzt App herunterladen
JETZT ANMELDEN
Masterpass