RESTAURANTS

Altes Zollhaus

Wo kann man in Berlin so richtig berlinerisch essen gehen, jenseits von Currywurst und Bulette? Und noch dazu in schmuckem Landhaus-Ambiente? Die Antwort: hier.

Einen historischen Fachwerkbau, direkt am Wasser gelegen, von Natur umgeben – Hand aufs Herz: Wer würde so etwas mit dem Berliner Stadtteil Kreuzberg in Verbindung bringen? Doch auch das gibt es im wohl angesagtesten Areal der Stadt, und zwar direkt dort, wo sich bei gutem Wetter das pralle urbane Leben abspielt: am Landwehrkanal. „Altes Zollhaus“ heißt der Ort, der mitten im bunten Treiben Ruhe und Ursprünglichkeit ausstrahlt. Einst war das pittoreske Fachwerkgebäude ein Depot der Berliner Stadtreinigung, dann fungierte es als Kontrollstelle der Berliner Dampfschifffahrt, seit über 25 Jahren ist es nun schon ein Restaurant. Ein echtes Refugium mitten in der Stadt.

Klassiker im „Alten Zollhaus“: Brandenburger Bauernente
Eines, das sich ganz der regionalen Küche verschrieben hat: Von Anfang an auf der Karte steht und einfach nicht wegzudenken ist die Brandenburger Bauernente mit Speckrahmwirsing und Kartoffelpuffer, der absolute Klassiker des Hauses. Ansonsten changiert das Menü, wie es sich für ein regionales Restaurant gehört, mit den Jahreszeiten – Entrecôte, Zander, Skrei, Gemüsegerichte von ausgewählten Lieferanten aus Berlin und seinem Umland. Zum Auftakt schmecken Schinken mit Spreewaldgurke, Saibling-Tatar oder Suppen der Saison. Und ist das Wetter gut, schmeckt es auch im Biergarten – dann darf sich der Gast fühlen wie in einem Ausflugslokal auf dem Lande.

Es gibt sogar eine „Schmugglerscheune“
Wein wächst in Berlin nur in sehr kleinen Mengen, in der Pfalz dafür umso mehr. Dort hat der Besitzer des Restaurants „Altes Zollhaus“ sein eigenes Weingut, „Horcher“, dessen Weine natürlich hier am Landwehrkanal ausgeschenkt werden, von unkomplizierten Gutsweinen bis hin zu Erste-Lage-Weinen von den besten Parzellen. Eine beachtliche Auswahl von weiteren Weinen aus Deutschland sowie Frankreich und Spanien rundet das Sortiment ab. Übrigens: Auch für größere Feiern ist das „Alte Zollhaus“ eine tolle Adresse. Besonders charmant ist die „Schmugglerscheune“ direkt unter dem Dach, in der bis zu 100 Gäste dinieren können.

© AIGNER am Gendarmenmarkt
JETZT ANMELDEN
Jetzt App herunterladen
JETZT ANMELDEN
Masterpass