FOOD SPOTS

Pfeffi Store

Jan-Peter Wulf
Jan-Peter Wulf Nomyblog Insider Tipp vom 9. August

Das Wichtigste

JETZT ANMELDEN
Jetzt App herunterladen
JETZT ANMELDEN
Masterpass
In der Partyhauptstadt Berlin ist der knallgrüne Pfefferminzlikör ein treuer Begleiter der Feiernden. Jetzt gibt’s den kultigen Pfeffi in einer hochwertigen Version mit natürlichen Zutaten und zudem einen Flagship-Store in der Petersburger Straße.

Der „Pfeffi Store“ ist eine kleine Pfefferminzwelt. Nicht nur den hauseigenen Pfefferminzlikör (zu dem später mehr), sondern auch Minztees, Sirupe, Öle für die innere und äußere Erfrischung und Minzbonbons gibt es hier. Der zweite Raum ist der Minze als Pflanze gewidmet – immerhin gibt es 30 unterschiedliche Arten und sogar 600 verschiedene Sorten des Lippenblütlers. Bücher und Infomaterial über das Botanical und ein eigens angefertigtes Herbarium aus Glas und Holz, in dem sich getrocknete Exemplare befinden, können hier begutachtet werden.

Ein Minzlabor gehört auch dazu
Und das ist noch nicht alles: Denn im Untergeschoss befindet sich das spannende „Minzlabor“ des Pfeffi Stores. Hier werden verschiedene Minzsorten unter Infrarotlicht angepflanzt – zum Beispiel Bergamottminze, marokkanische Minze, Ananasminze, Orangenminze, Schokominze und sogar Kölnischwasserminze, die so heißt, weil sie beim Berühren einen Duft verbreitet, der tatsächlich an das Parfum erinnert. Mit diesen Sorten will man herumexperimentieren – und vielleicht gibt es irgendwann weitere Pfeffi-Liköre mit speziellen Minzen.

Diesen Pfeffi trinkt man genussvoll
Jetzt zum Hauptdarsteller des Stores, dem Pfeffi. Als Erstes fällt auf, dass seine Flüssigkeit nicht knallgrün wie ein Ampelmännchen ist, sondern vielmehr eine gelbgrüne, natürlich anmutende Farbe hat. Was daran liegt, dass er aus rein natürlichen Zutaten besteht: klassische Pfefferminze, Spearmint-Öl, Kamille, Wermut, Fenchel, Anis und Zitronenschalen. Man sollte ihn nicht als schnellen Shot, sondern gerne langsam-genussvoll und bei Zimmertemperatur trinken. Dann entfaltet sich sein wunderbar komplexer Geschmack, er ist dezent süß, hat leicht herbe Anklänge, viel Viskosität durch das Minzöl – und vor allem lassen sich die unterschiedlichen Aromen der verwendeten Botanicals erschmecken. Drinks lassen sich mit diesem Premium-Pfeffi auch sehr gut mixen. Zum Beispiel mit Tonic oder Soda Water, ein „Pfeffi Sour“ oder eine Mint-Julep-Adaption. Wer gerne Cocktails macht: Einfach ausprobieren. Und pur schmeckt er sowieso.

JETZT ANMELDEN
Jetzt App herunterladen
JETZT ANMELDEN
Masterpass